6 nimmt!


6 nimmt!

Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage

UVP 7,99 €
7,50
Preis zzgl. Versand


Art des Spiels: Kartenspiel
Spieleranzahl: 2-10
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 45 Minuten
Schwierigkeit: 1/5
Verlag: Amigo
Autor: Wolfgang Kramer

 

Kurzspielregel / Kurzspielregel (druckerfreundlich)

Regelfrage

Spielregel / Erklärvideo

 

6 nimmt! – oder Nummer 5 lebt

6 nimmt! Ist ein kleines, feines und gemeines Kartenspiel vom Erfolgsautor Wolfgang Kramer. Das Konzept ist so einfach und dennoch so unterhaltsam, dass sich das Spiel bereits millionenfach verkauft hat.

Ausgangspunkt ist, dass jeder von uns 10 Karten mit Zahlen von 1 -104 erhält. Weiterhin liegen in der Mitte 4 Karten untereinander aus und bilden den Anfang von 4 Reihen.

Diese Karten haben eine unterschiedliche Anzahl an Hornochsen und diese wollen wir nicht haben. Am besten keinen Einzigen, aber das gelingt nur selten. Immer gleichzeitig wählen wir eine unserer Karten aus und legen diese verdeckt vor uns ab, dann werden sie gleichzeitig aufgedeckt.

Spannend wird es nun, wenn die Karten nacheinander angelegt werden. Dabei gelten zwei Regeln. Zum einen wird in allen vier Reihen aufsteigend abgelegt, zum anderen muss jede Karte an die Reihe angelegt werden, wo die geringste Differenz zur letzten Karte der Reihe besteht. Man hat also nach der Wahl, keine Wahl mehr.

Wer es so gerade noch schafft seine Karte als Fünfter in eine Reihe zu schieben, darf tief durchatmen und sich denken „Nummer 5 lebt“. Die sechste Karte hingegen führt dazu, dass der entsprechende Spieler die anderen fünf Karten nehmen muss und damit deren Hornochsen erhält. Die Schadenfreude ist groß, das Bangen nicht Opfer der Selbigen zu werden ebenfalls.

Bei der ungewissen Wahl am Anfang gehen einem Gedanken wie „Was denkt er sich denn und was macht sie? Kann ich das Risiko so eingehen?“ Selten gehen diese Überlegungen auf, aber genau dieser Spaß des Ungewissen macht den Reiz des Spiels aus.

6 nimmt! ist ein klassisches Familienspiel, das immer und überall gespielt werden kann. Aber auch Vielspieler, spielen es gerne mal als Absacker. Dank der einfachen Regeln lässt es sich auch spät in der Nacht, wenn die Konzentration (aufgrund von verschiedensten abendlichen Einflüssen) für andere Spiele nicht mehr gegeben ist, immer noch sehr gut spielen. Gerade weil man sich immer herausreden kann, dass es ja doch nur ein Glücksspiel ist. Wenn man dann am nächsten Tag ausgeschlafen und nüchtern wieder konzentriert ans Werk geht und deutlich gewinnt, kann man das ja immer noch revidieren und die große taktische Tiefe herausstellen.

Rene‘ Puttin

Wir haben auch ein Kinderspiel zu 6 nimmt! im Angebot: 6 nimmt! Junior

Diese Kategorie durchsuchen: Kartenspiele