Jaipur


Jaipur

Noch auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage

12,50
Preis zzgl. Versand


Art des Spiels: Handelsspiel
Spieleranzahl: 2-2
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Schwierigkeit: 3/5
Verlag: GameWorks
Autor: Sébastien Pauchon

 

Spielregel

Kurzspielregel / Kurzspielregel (druckerfreundlich)

Regelfrage

 

Jaipur – Kamele sind zu schwer um sie auf der Hand zu halten

Auf dem Markt von Jaipur herrscht wildes Treiben. Zwei Spieler streiten sich um die wertvollsten Waren.

Wer am Zug ist kann sich entscheiden Karten zu nehmen oder Karten abzulegen. Beim Ablegen werden beliebig viele Karten einer Sorte abgelegt und dafür erhält man als Belohnung Waren-Chips, die Punkte wert sind. Legt man dabei drei oder mehr Karten, wird man sogar mit punkteträchtigen Bonus-Chips belohnt.

Beim Karten nehmen, darf man entweder eine einzelne Karte aus einer Auslage von fünf Karten nehmen, oder 2 oder mehr Karten mit Kamelen oder Handkarten austauschen oder alle Kamele aus der Auslage nehmen.

Kamele werden dabei grundsätzlich von den Spielern abgelegt und zählen nicht als Handkarten. (Oder habt ihr schon mal versucht ein Kamel auf der Hand zu halten?) Dies ist sehr praktisch, denn dadurch bleibt das Handkartenlimit von nur sieben Karten unbeeinflusst und die Kamele sind günstige Tauschobjekte für spätere Runden.

In zwei Gewinnrunden wird jeweils ermittelt wer die wertvollsten Chips erwerben konnte. Die Runden dauern keine 10 Minuten und sind stets spannend. Häufig liegen die Ergebnisse dicht beieinander.

Jaipur ist ein Kartenspiel für zwei Personen mit sehr einfachen Regeln. Trotz der einfachen Regeln bietet es eine beachtlicher Spieltiefe, so dass es sowohl Gelegenheitsspielern als auch für Vielspielern empfohlen werden kann. Bei uns ist es das Urlaubsspiel. Während wir es zu Hause eigentlich nie spielen, kommt es im Urlaub seit Jahren oft täglich auf den Tisch.

Rene' Puttin

Auch diese Kategorien durchsuchen: Strategiespiele, Kartenspiele, Kenner-Strategiespiele, Kenner-Kartenspiele